.

Zink – Kupfer – Aludächer

Zink ist ein Metall, das zur Dacheindeckung und als Fassadenbekleidung verwendet wird und aus dem sowohl Regenrinnen und Fallrohre als auch Außenfensterbänke gefertigt werden.
Meist wird Titanzink benutzt weil es korrosionsfester, weniger spröde und belastbarer ist als Reinzink.
Wenn Zink fachgerecht verarbeitet wird hält es bis zu 100 Jahren und muss weder gewartet noch repariert werden.


Auch Kupfer ist ein Metall, das zur Dacheindeckung verwendet wird.
Als blankes Metall hat es eine hellrote Farbe. An der Luft wird es zuerst rötlichbraun und später, durch weitere Verwitterung, bläulichgrün.
Kupferdächer haben eine Lebensdauer von mehreren Jahrhunderten.

Aluminium ist ein Leichtmetall, das ein stumpfes silbergraues Aussehen hat. An der Luft bildet sich schnell eine dünne Oxidschicht. Diese macht das Aluminium sehr korrosionsbeständig.
Bevor man Zinkblech durch Titanzusatz korrosionsfest gemacht hat, wurde Alu für Fassaden- und Dachelemente sowie Dachrinnen eingesetzt.

 


.